Leistungssport

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Hamburg hat eine Vielzahl an Spitzensportlern hervorgebracht. Viele Sportler sind in Hamburg
groß geworden und haben so eine enge Verbundenheit zur Sportstadt Hamburg. 

(Hier: Deutsche Kleinbootmeisterschaft 2016/Bild hinten links: Silber für Eric Johannesen vom RC Bergedorf rechts neben Doppelpartner Richard Schmidt aus Trier. Rechts neben Eric Johannesen: Der für Lübeck startende Hamburger Maximilian Munski holte Bronze zusammen mit Hannes Ocik aus Schwerin. Bild hinten rechts: Bronze für Jascha Ningelgen vom RC "Allemannia von 1866" und Sven-Eric Berger vom DHuGRC im Leichtgewichts Zweier - Foto: meinruderbild.de)

Die Deutsche Kleinbootmeisterschaft in Köln auf dem Fühlinger See (16./17. April) wird als Entscheidungsgrundlage für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro herangezogen. Auch wenn die Vorbereitungen für Olympia bereits begonnen haben, sind noch nicht alle Entscheidungen getroffen, ob und wer in welchem Boot nach Rio darf.
Unsere Athlet/innen des Team Hamburg kämpfen also um die letzten Qualifikationen. Da können Brüder auch schon mal zu Konkurrenten werden. Sehen Sie hierzu den Beitrag des HAMBURG JOURNALs (NDR) vom 29. März 2016 über Torben und Eric Johannesen. Auf WELT.de finden Sie den dazu passenden Artikel vom 27. März. Am 13. April erschien ein weiterer Beitrag über die Johannesen Brüder im Hamburger Abendblatt.
Über das Ergebnis in Köln berichtet das Hamburger Abendblatt am 18. April.

Aus Hamburg kommen zur Zeit acht Welt- bzw. Europameister in verschiedenen Altersstufen und Bootsklassen.
Der AAC/NRB ist stolz darauf, diese Sportler und deren Trainer in seinen Reihen zu wissen und stellt Ihnen die
Athleten nachstehend vor:   

Regatten 2016