23.01.2020 Hamburger Ruderinnenn nach 42 Tagen am Ziel

News Bild  

Nach 42 Tagen und 46 Minuten ....ist heute Mittag die Reise von RowHHome in Antigua zuende gegangen. Gestartet waren Steffi Kluge, Meike Ramuschkat, Catharina Streit und die stellvertretende Vorsitzende der Hamburger Ruderjugend Timna Bicker am 12. Dezember 2019 in La Gomera. Das Hamburger Quartett ist das erste deutsche Team, das an der härtesten Ruderregatta der Welt teilgenommen hat. Im Ziel belegten die Vier Platz 17 von 35 – damit waren sie das bestplatzierte Frauenboot im Rennen.
Nur wenige Minuten nach ihrer Ankunft brachte das Hamburger Abendblatt eine Sondermeldung. Den Filmbeitrag von der Ankunft könnt Ihr hier sehen.

Die auf Antigua und Barbuda für Gender Affairs zuständige Ministerin Samantha Marshall gratulierte Rowhhome per vorgetragener Grußbotschaft und hob deren Vorbildfunktion hervor. Durch ihre Teilnahme hätten die Vier eine weitere durch die Gesellschaft errichtete Schranke eingerissen. Sie rief alle Frauen auf, weiterhin daran zu arbeiten, gesellschaftliche Schranken einzureißen.

Anmerkung: RowHHome ist das erste Frauenteam überhaupt, das den Atlantik überquert hat.